Zur Workshopanmeldung

Das Programm zum Summit als PDF Download

Meet the Expert – Anmeldung zum Pitchen

Angegebene Zeiten und  Räume können sich noch ändern.
Eine Erläuterung zum Programm finden Sie unterhalb dieser Übersicht.

08:00
08:30
09:00
09:30
10:00
10:30
11:00
11:30
12:00
12:30
13:00
13:30
14:00
14:30
15:00
15:30
16:00
16:30
17:00
17:30
18:00
18:30
19:00
06.10.18
Audimax
Hörsaal A
Hörsaal B
Hörsaal C
Hörsaal D
Senatssaal
Konferenzraum 2
Konferenzraum 3
Galerie
Einlass
Einlass

Time
06.10.18, 08:00 - 09:00 (CEST)
Location
Audimax
Warum wir anders wirtschaften müssen
Prof. Christian Kreiß
Warum wir anders wirtschaften müssen

Prof. Christian Kreiß's Keynote zu seinem gleichnamigen Buch:
"Wer nicht wirbt, der stirbt? Warum kommerzielle Werbung aus gesellschaftlicher Sicht sinnlos ist

Werbung informiert, Werbung schafft Orientierung, Werbung hilft dem Kunden, das beste Produkt für seine individuellen Bedürfnisse zu finden – so die Argumentation von Unternehmen und Dienstleistern, die uns tagtäglich mit einer Flut von TV-Spots, Flyern, Plakaten und Co. überschwemmen. Doch brauchen wir Werbung wirklich? Welchen Sinn hat sie? Und würde es uns ohne die kontinuierliche Informationslawine nicht viel besser gehen?

Prof. Dr. Christian Kreiß macht deutlich: Kommerzielle Werbung ist nicht nur ein lästiges Übel, das uns allen schadet, sondern sie ist auch weitestgehend sinnlos – aus gesellschaftlicher wie auch aus volkswirtschaftlicher Sicht. Anhand zahlreicher Beispiele zeigt der Experte für Finanzierung und Wirtschaftspolitik, wie die Werbung uns systematisch in die Irre führt, Produkte verteuert, gegen Jugendschutzgesetze verstößt und die Freiheit unserer Medien und Politiker beeinflusst. Dabei hebt Kreiß deutlich hervor: Die werbenden Unternehmen haben sich in einen irrationalen Kampf um Marktanteile begeben, der nicht nur in hohem Maße Ressourcen verschwendet, sondern auch gesamtwirtschaftlich mehr als fragwürdig erscheint. In seinem schlauen wie scharfsinnigen Buch zeigt der Autor, dass es auch ohne Werbung geht."

Time
06.10.18, 09:00 - 09:30 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Von Unternehmen lernen – KMU trifft Gründer
Herbert Beinlich, Volker Cicha, Peter M. Endres, Nicole Groß, Berndt Lietke
Von Unternehmen lernen – KMU trifft Gründer

Wie man von „Goliaths“ lernen kann, wenn man vielleicht selbst mal einer war, das beweisen diese vier Gäste auf dem Podium. Sei es eine Umorientierung oder Neugründung – Peter M. Endres, Volker Cicha, Nicole Groß und Bernd Lietke haben den Sprung ins kalte Wasser gewagt, indem sie quasi nochmal „klein“ anfingen – dies jedoch mit einer Menge Know-How und Expertise im Gepäck.

Wir sind davon überzeugt, dass Kooperationen zwischen Gründern und KMUs (kleine und mittelständige Unternehmen) für beide Seiten erfolgsversprechend sind. Die Gründer profitieren von der Praxis- und unternehmerischen Erfahrung der KMUs und erhalten Zugang zu allen Komponenten, die sie sonst selbst aufbauen müssten. Die KMUs erhalten im Gegenzug Zugang zu neuen Ideen, universitärer Forschung und technologischen Entwicklungen.

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sollten beide Seiten natürlich miteinander harmonieren. Daher hilft eine Phase des Kennenlernens und Ausprobierens bei der Entscheidung, wie Gründer und KMU auch auf Dauer gut zusammen arbeiten können.

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Hörsaal C
Referenten
Survivor Challenge - Trainierst du noch oder spielst du schon?
Dario Mohtachem, Kian Mohtachem
Survivor Challenge - Trainierst du noch oder spielst du schon?

Survivor Challenge ist das erste strategische Fitness-Kartenspiel, das spielerisch fit macht. Wir möchten euch mitnehmen in unsere Welt: in die Gründungserfahrungen, in die Fitness-Welt und schließlich zu unserer neuen Erfindung. Wie haben wir das Spiel entwickelt? Was hat uns dazu motiviert? Und was verbindet uns selbst mit dem Thema?
Survivor Challenge ist das erste Spiel, bei dem sich die Teilnehmer gegenseitig mit Trainingsübungen herausfordern und spielerisch an ihre Grenzen gehen. Gewinner ist derjenige, der am längsten durchhält: der Survivor! Doch Survivor Challenge bedeutet für die Gründer weit mehr: Es ist nicht nur ein Spiel. Es geht um eine Lebenseinstellung: Ob Unternehmer, Sportler oder Kämpfer - wir möchten, dass jeder kämpft, durchhält, Strapazen überwindet und sein Ziel nie aus den Augen verliert.

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Galerie
Referenten
Entrepreneurial Marketing mit Komponenten. Storytelling am Bsp. Havelwasser.com
Romy Campe, Rafael Kugel
Entrepreneurial Marketing mit Komponenten. Storytelling am Bsp. Havelwasser.com

In dieser Veranstaltung schildert Rafael Kugel, der Gründer von Havelwasser.com und Autor des Buches "Lean Entrepreneurship - Einfach Gründen!", wie wichtig gute und stimmige Geschichten für den Erfolg einer Gründung sind. Dies erläutert er anhand der Geschichten rund um die Gründung Havelwasser.com. Zudem zeigt Rafael Kugel auf, wie wichtige Funktionen durch dritte übernommen werden können, um die Geschichten erfolreich zu verbreiten und zu erzählen.
Unterstützt wird Rafael Kugel von Romy Campe, Projektleiterin des Komponentenportals.

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Konferenzraum 3
Referenten
Das Richtige gründen: Von der Ideenarbeit über das Geschäftsmodell bis zur Finanzierung. Wie geht das und welche Werkzeuge euch unterstützen.
Marco Habschick, Matthias Langer, Dr. Patrick Stähler
Das Richtige gründen: Von der Ideenarbeit über das Geschäftsmodell bis zur Finanzierung. Wie geht das und welche Werkzeuge euch unterstützen.

Als Gründerin oder Gründer willst du erfolgreich sein. Werkzeuge können das Denken und Machen nicht übernehmen, aber sie können euch unterstützen, das Richtige zu gründen. Wir zeigen, was ein erfolgreiches Geschäftsmodell ausmacht, wie man dorthin kommt und welche Werkzeuge euch helfen.

Während der Session erklärt Patrick Stähler, welche Elemente oder Komponenten eine Unternehmerin oder ein Unternehmer braucht, um das Richtige - sprich: ein tragfähiges Geschäftsmodell oder Entrepreneurial Design - zu entwickeln.

  • Das Geschäftsmodell ist einer der wichtigsten Denkwerkzeuge für Gründungsideen*. Es zeigt, ob das Geschäft überhaupt vom Kunden gewollt wird (Value Proposition), wie diese Begeisterung beim Kunden erzeugt werden kann (Geschäftsstruktur als Begeisterungsfabrik), wie es mit ökonomischen Bedingungen aussieht, um Geld zu verdienen (Ertragsmodell), und dass ihr als Menschen mit euren Werten das Unternehmen ausmacht (Unternehmensgeist).

  • Ein brillantes Geschäftsmodell fällt nicht vom Himmel. Es hat viel mit spannender, harter Arbeit zu tun. *Mit dem richtigen Prozess, wie ihn z.B. die Gründerplattform, die Lean Startup-Methodik oder das Buch "Das Richtige gründen" anbieten, geht dieses Lernen , was funktioniert und was nicht, schneller.

Marco Habschick zeigt auf, wie die Gründerplattform eure kostenlose digitale Arbeitsumgebung sein kann. Sie deckt den Weg von der Ideenarbeit, über das Geschäftsmodelldesign bis Businessplan und Finanzierung ab. Dabei werdet ihr nicht nur online unterstützt, sondern auf Wunsch mit passenden Gründungsberatern in eurer Region gematcht, um eure Idee zum Erfolg zu führen.

Am Ende habt ihr eure Idee so gut durchdacht und getestet, dass sie finanzierungsfähig ist. Dabei beantwortet die Gründerplattform auch die Frage, ob eure Idee förderfähig ist: Zu euren individuellen Eckdaten, wie PLZ, Branche oder Finanzierungsbedarf, führt euch die Gründerplattform zu passenden Angeboten. Auf Knopfdruck könnt ihr Kontakt aufnehmen zur gewünschten Bank oder zu eurem Förderpartner und gebt direkt eure Unterlagen zur Ansicht frei. Wie das in der Praxis geht, erläutert Matthias Langer von der KfW.

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Hörsaal D
Referenten
Folge deinem Traum - Gründe dein Business mit Sinn und wenig Budget
Catharina Bruns, Maxi Knust, Denise Loga, Kristina Lunz, Sophie Pester
Folge deinem Traum - Gründe dein Business mit Sinn und wenig Budget

Immer mehr junge Menschen träumen vom eigenen Startup bzw. einer Selbstständigkeit, wo sie ihre Ideen und Kreativität frei ausleben können. Doch den Schritt dahin zu wagen, ist oftmals gar nicht so leicht. Hürden, wie fehlende Co-Founder, fehlende Idee oder fehlende Finanzierung halten oftmals davon ab sein oder ihr Business zu starten. Doch durch zahlreiche Interviews und Austausch mit jungen Gründern und Gründerinnen, hat "The Female Founders Book" Herausgeberin Maxi Knust gesehen, dass der entscheidende Erfolgsfaktor ist, eben trotzdem zu starten. Ein konkretes Beispiel hierfür ist Kristina Lunz, die das internationale 'Centre for Feminist Foreign Policy' mitbegründet hat. Wie das Ganze also in der Realität aussehen kann, erfährst du in diesem Talk!

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Senatssaal
Referenten
Match-Making „Diversity & Impact“ – Treffe GründerInnen, Multiplikatoren, Investoren und NetzwerkpartnerInnen
Prof. Dr. Martin Gersch, Oliver Schmidt, Dr. Janina Sundermeier, Steffen Terberl
Match-Making „Diversity & Impact“ – Treffe GründerInnen, Multiplikatoren, Investoren und NetzwerkpartnerInnen

Im Fokus dieser Veranstaltung steht das Match-Making unterschiedlicher Akteure im Startup Ecosystem. Sie sind GründerIn und haben eine Geschäftsidee? Sie haben ein spannendes Netzwerk oder suchen TeilnehmerInnen für ihre Gründungsunterstützungsprogramme? Dann sind sie bei dieser Veranstaltung genau richtig..

Im Pre-Summit-Workshop „Diversity & Impact“ haben Studierende, Absolventen und Gründerteams Geschäftsideen evaluiert und erste Prototypen entwickelt. Dabei stand vor allem die Beleuchtung der Relevanz von unternehmerischer Diversität für die Entwicklung und Erprobung von nachhaltigen, verantwortungsbewussten Geschäftsideen im Vordergrund.

Auf dem Entrepreneurship Summit pitchen nun die Teams ihre Ergebnisse aus dem PreSummit und unser Ziel ist es, sie mit passenden Akteuren zusammenzubringen. Insbesondere ist es Ziel dieser Summit Veranstaltung, die Teams kurzzeitig oder sogar dauerhaft um Akteure aus dem Publikum zu ergänzen, Kompetenzen zu bündeln und Netzwerke zu erweitern.

Übrigens: Für den Pre Summit Workshop am 05. Oktober sind noch Plätze frei!
Bewerbung & Teilnahme:
Wer? Studierende, AbsolventInnen, WissenschaftlerInnen
Wie und bis wann? Kurze Ideenskizze bis 01.Oktober
Wohin? Per Email an profund@fu-berlin.de
Wie viel? 10 Euro Verpflegungspauschale (Studierende kostenfrei)

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Hörsaal B
Referenten
Fragen und Diskussion zu den Keynotes
Prof. Günter Faltin, Prof. Christian Kreiß
Fragen und Diskussion zu den Keynotes

In diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit zusammen Prof. Christian Kreiß und Prof. Günter Faltin tiefer in die Themen der Keynotes einzutauchen.

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Smart Business Concepts & Solopreneure – Expertenmodelle im Aufwind
Ehrenfried Conta Gromberg
Smart Business Concepts & Solopreneure – Expertenmodelle im Aufwind

Kann man nur mit Wissen ein Unternehmen bauen? Experten tun dies. Häufig werden Experten-Modelle aber nicht als "Unternehmen" gesehen. Mit diesem Bild räumt dieser Workshop auf. Ehrenfried Conta Gromberg zeigt Ihnen, warum zur Zeit Experten-Konzepte an vielen Stellen die Nase vorne haben und wie Sie selbst ein smartes Expertenmodell entwickeln.

Agenda im Workshop

• Mit Wissen Unternehmen bauen
• Der Boom der Expertenmodelle
• Warum der eigene Kopf häufig die beste Grundlage für ein Geschäftsmodell ist
• Solopreneurship-Wissens-Konzepte im Überblick
• Wie man aus Informationen (Content) Geschäftskonzepte baut
• Wie sehen die Produkt-Treppen bei Experten-Modellen aus?
• Welche Komponenten braucht man?

Time
06.10.18, 10:40 - 11:40 (CEST)
Location
Hörsaal A
Referenten
Kopf schlägt Kapital im Format eines Spiels - Let's play!
Simon Jochim
Kopf schlägt Kapital im Format eines Spiels - Let's play!

Liebe Querdenker, Entrepreneure, Selbständige, Freiberufler und Gründer, Seit 10 Jahren ist das Buch “Kopf schlägt Kapital: Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen” ein Bestseller. Nun wollen wir etwas Neues wagen: Beim Summit 2018 hast Du die Chance, beim Spiel ‘Konzept+Komponenten’ mitzumachen. Dieses Spiel wurde entwickelt, um das Thema Entrepreneurship auf eine interaktive Weise und mit Freude zu vermitteln. Es ist ein Weg, der Spaß macht und die Schlüsselprinzipien aus Prof. Faltin’s Buch Kopf schlägt Kapital lehrt: - Ein Ideenkonzept entwickeln – unabhängig davon, ob Du gut in Technologie oder Management bist und viel Kapital oder ein gutes Netzwerk besitzt. - Frühzeitig dein Konzept testen (Proof of Concept) - Mit bereits vorhandenen Komponenten gründen, statt alles selbst im eigenen Unternehmen aufzubauen. Begleitet von Simon Jochim von der Stiftung Entrepreneurship in Berlin, lernst Du mit mit viel Humor ein Unternehmenskonzept zu entwerfen. Anschließend präsentierst du deine Idee und erhältst wertvolles Feedback. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen – lass Dich überraschen! Entwickle Deine Teamfähigkeit, Kreativität und Präsentationsfähigkeiten weiter! Erarbeitet im Team die Antwort auf ein bestehendes Problem in dieser Welt – in Form eines Unternehmens. Let’s start-up together!

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Senatssaal
Referenten
Das Komponentenportal stellt sich vor. Die Entrepreneur Website zum Testen des Entrepreneurial Design
Romy Campe, Thomas Fuhlrott
Das Komponentenportal stellt sich vor. Die Entrepreneur Website zum Testen des Entrepreneurial Design

Diese Impulsgruppe stellt das Komponentenportal vor und zeigt an Beispielen auf, wie Gründer und Unternehmer das Portal nutzen. Daneben zeigen wir Nutzer-Beispiele der kostenfreie Entrepreneur Website und gehen kurz auf die einfache Einrichtung und das Handling ein. Danach erläutern wir die nächsten Schritte zum Unternehmen mit Komponenten anhand von Beispiel-Komponenten im Komponentenportal.

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Hörsaal C
Referenten
Wie sinnstiftendes Entrepreneurship gelingt
Prof. Dr. Esin Bozyazi, Christel Maurer
Wie sinnstiftendes Entrepreneurship gelingt

Wie sinnstiftendes Entrepreneurship gelingt. Wie kann ein Unternehmen, das Sinn stiftet, erfolgreich gegründet und geführt werden? Esin Bozyazi und Christel Maurer erläutern, was sie unter sinnstiftendem Entrepreneurship verstehen und welche Faktoren eine erfolgreiche Umsetzung massgeblich beeinflussen. Christel Maurer betont die zentrale Rolle der Unternehmerpersönlichkeit sowie die Implikationen, die sich daraus ergeben. Sie illustriert ihren Ansatz mit Beispielen aus der Praxis. Esin Bozyazi erläutert die Sinnfrage über die «gute» Beziehungen zu den weiteren Akteuren (wie Mitarbeiter, Kunden/User, Zulieferer und Gesellschaft). Sie stellt dazu gehörende Handlungsfelder zur sozialen Nachhaltigkeit mit Praxisbeispielen dar.

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Hörsaal A
Referenten
Datenschutz (DSGVO) als Komponente
Hannes Klöpper
Datenschutz (DSGVO) als Komponente

DSGVO: Es muss getan werden. Delegieren Sie es!​ Sind Sie wie die meisten Entrepreneure und Unternehmer zeitlich stark eingebunden? Beschäftigen Sie sich mit Ihrem Ideenkind oder dem nächsten anstehenden Projekt? Feilen Sie an Details und nutzen Ihre Energie, um am weiteren Aufbau Ihres Unternehmens zu arbeiten anstatt dieses nur zu verwalten? Die Datenschutzgrundverordnung produziert offen gesagt ziemlich lästige Aufgaben, die Ihnen Ihre wertvolle Zeit stehlen. Websites müssen überarbeitet, Newsletter-Disclaimer verändert und Arbeitsprozesse angepasst werden. Zeitraubende Tätigkeiten, aber unverzichtbare To-Dos für den gesicherten Fortbestand des Unternehmens. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz und die DSGVO in den Griffe bekommen.

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Konferenzraum 3
Referenten
Entrepreneurial Design - Entwickle Dein Geschäftskonzept
Prof. Günter Faltin, Sven Ripsas
Entrepreneurial Design - Entwickle Dein Geschäftskonzept

In dieser Impulsgruppe werden Prof. Faltin und Prof. Ripsas anhand einiger Beispiele erläutern, wie Sie ihre Ideen von einem ersten Einfall zu einem nachhaltigen Geschäftskonzept entwickeln können - welches stimmig zu Person und Gesellschaft ist, auf mehreren Standbeinen steht und in Komponenten gegründet werden kann.

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Erfolgsprinzipien für Gründerinnen
Johanna Eckart, Pooja S. Lankers, Lilli Neumeister, Diana Rees
Erfolgsprinzipien für Gründerinnen

In diesem Workshop schauen wir uns anhand von drei Gründungs-Geschichten an, wie sich die Gründerinnen Entrepreneurship vorgestellt haben, wie die Realität im Alltag wirklich war und welche Erfolgsprinzipien sie heute daraus ableiten für ihr Business. Wir besprechen, welche Faktoren wirklich zu einem nachhaltigen Erfolg führen, egal ob ein Tech, Health oder E-Commerce Business aufbaut.

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Hörsaal D
Referenten
Wertearbeit mit kritischem Denken.
Claire Born, Maren Drewes
Wertearbeit mit kritischem Denken.

Werte treiben uns an und geben uns Orientierung. Und es gibt sie, ob ausgesprochen oder unausgesprochen, in jeder Organisation. Bestenfalls schweißen sie uns zusammen, schlimmstenfalls sind sie die Ursache tiefgreifender Konflikte. Kommen Sie Ihren Wertvorstellungen rechtzeitig auf die Spur, können Sie die Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung in Teams auf eine solide Grundlage stellen und auf diese Weise eine Arbeitsumgebung schaffen, in der sich das volle Potenzial Ihrer Ideen und der Ihrer Mitarbeiter*innen entfalten kann. Mithilfe des kritischen Denkens erforschen wir, was uns wirklich wichtig ist, üben die wertschätzende und aufrichtige Kommunikation über unsere Werte, auch in Konfliktfällen, und wir unterstützen Sie dabei, in Ihrer Organisation mit Ihren Wertvorstellungen produktiv umzugehen. Unter kritischem Denken verstehen wir dabei einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem wir wir nicht gegen unsere Gefühle, Wahrnehmungen und Haltungen arbeiten, sondern mit ihnen. Es geht darum, sich selbst zu beobachten, seine Gründe darzulegen, Positionen weiterzudenken und andere zu verstehen. In diesem Workshop bieten wir einen Einblick in eine Sequenz unseres Methodentrainings.

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Galerie
Referenten
ZUKUNFT TOTAL - ONLY THE BRAVE
Patricia Yasmine Graf
ZUKUNFT TOTAL - ONLY THE BRAVE

Patricia Yasmine Graf stellt im Rahmen eines inspirierenden Impulsvortrages aktuelle Best-Practice Projekte und mutige Zukunftsvisionen vor. Dabei dreht sich alles um kreative Lösungen, den aktuellen Herausforderungen im soziokulturellen Wandel unserer Zeit gerecht zu werden. Mit dreisten Guerillamarketing-Aktionen, Social Design und innovativen Pop-Up-Konzepten wird Sogwirkung erzeugt. Dazu gehört immer Improvisationstalent, Authentizität, emotionaler Kit und total viel #totallove. -- HOTEL TOTAL - Das Pop-Up Hotel in der leerstehenden Kirche St. Elisabeth in Aachen "HOTEL TOTAL ist unsere Vision von einem urbanen Ort. Einem Ort für Kunst, Kultur und Leben. Und ein kreatives, kulturübergreifendes Zentrum für unser Stadtviertel. Es verknüpft die Themen Raum- und Umnutzung, die Entwicklung neuer Arbeits- und Organisationsstrukturen, Tourismus, Integration und Soziales. Es ist offen für Anwohner, internationale Gäste und alle Menschen, die gemeinsam mit uns Aachen nach vorne bringen wollen" Das Projekt HOTEL TOTAL wurde 2016 im Rahmen des CreateMedia.NRW Leitmarktwettbewerbes gefördert. www.hotel-total.com / https://vimeo.com/217331107 -- CAFÈ TOTAL - Das Pop-Up Café im Shopping Lab Aachen Das Shopping Lab Aachen ist ein Zukunftsforum für den lokalen Einzelhandel. Digital oder stationär? Das muss kein Gegensatz sein. Fakt ist, dass die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft das Kaufverhalten der Menschen ändert. Darauf muss auch der lokale Einzelhandel reagieren. Welche Chancen stecken darin? Welche Möglichkeiten bieten neue Technologien? Welche Lösung passt auf welches Unternehmen? Das Shopping Lab präsentiert die Zukunft des Handels, zeigt 3D-Druck zum Anfassen, programmiert eine Shopping App für Aachen, begleitet die beispielhafte Digitalisierung eines Unternehmens, bietet kostenlose Infoveranstaltungen, Idea Camps, Vorträge und vieles mehr. Niederschwellig und zum Mitgestalten. Ein Ort zum Staunen, zum Austauschen, Netzwerken, Weiterbilden oder auch zum Kaffee trinken. Das Shopping Lab Aachen ist ein temporärer Ort in einem leerstehenden ehemaligen Kaufhaus mitten in der Aachener Innenstadt. Das Team von HOTEL TOTAL hat im Auftrag der Stadt Aachen das Ausstellungskonzept entwickelt und begleitet das Shopping Lab durch das Pop-Up Café CAFÉ TOTAL, welches unter anderem mit wöchentlich wechselnden kulturellen Veranstaltungen die Aachener Innenstadt attraktiver gestalten und neu beleben möchte. www.shopping-lab-aachen.de / https://www.facebook.com/CafeTotalAachen

Time
06.10.18, 12:00 - 13:00 (CEST)
Location
Hörsaal B
Referenten
Mittagspause - Gründer treffen Gründer
Mittagspause - Gründer treffen Gründer

Time
06.10.18, 13:00 - 14:00 (CEST)
Location
Audimax
Mittagspause - Gründer treffen Gründer
Mittagspause - Gründer treffen Gründer

Time
06.10.18, 13:00 - 14:00 (CEST)
Location
Hörsaal B
Mittagspause - Gründer treffen Gründer
Mittagspause - Gründer treffen Gründer

Time
06.10.18, 13:00 - 14:00 (CEST)
Location
Hörsaal C
Mittagspause - Gründer treffen Gründer
Mittagspause - Gründer treffen Gründer

Time
06.10.18, 13:00 - 14:00 (CEST)
Location
Senatssaal
Mittagspause - Gründer treffen Gründer
Mittagspause - Gründer treffen Gründer

Time
06.10.18, 13:00 - 14:00 (CEST)
Location
Hörsaal A
Mittagspause - Gründer treffen Gründer
Mittagspause - Gründer treffen Gründer

Time
06.10.18, 13:00 - 14:00 (CEST)
Location
Hörsaal D
Network for Teaching Entrepreneurship (NFTE) Bundesevent 2018 (vor dem Audimax)
Network for Teaching Entrepreneurship (NFTE) Bundesevent 2018 (vor dem Audimax)

NFTE Bundesevent 2018 Das NFTE Bundesevent 2018 des gemeinnützigen Networks for Teaching Entrepreneurship (NFTE) e.V. findet auch dieses Jahr wieder während des Entrepreneurship Summits statt. Am Bundesevent nehmen die Finalisten der NFTE Landesevents teil um ihre Geschäftsideen und Businesspläne einer Wirtschaftsjury vorzustellen. Die Geschäftsideen wurden von Schülerinnen und Schüler im vergangen Schuljahr im NFTE Unterricht mit Unterstützung von zertifizierten Lehrkräften ausgearbeitet. Das NFTE Programm ist für Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren konzipiert und fördert die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Der Fokus liegt dabei auf der Stärkung von Selbstvertrauen, Eigeninitiative und Unternehmergeist. Besucher*innen des Entrepreneurship Summits haben die Möglichkeit die Schülerinnen und Schüler an ihren Ausstellungsständen zu besuchen um die Geschäftsideen samt Prototypen kennenzulernen und um mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen. Weitere Informationen: www.nfte.de

Time
06.10.18, 13:30 - 14:00 (CEST)
Location
Audimax
Innovation! Wofür es sich zu streiten lohnt.
Wolf Lotter
Innovation! Wofür es sich zu streiten lohnt.

Innovation! Das behauptet jeder. Aber ist das neu, oder kann es schon wieder weg? Innovation ist mehr als ein bisschen neuer, Innovation verlangt eine neue Kultur der Offenheit und des barrierefreien Denkens. Innovation ist kein Fall für jugendliche Helden, sondern echte Ermöglicher und Veränderer – und die sind selbständig und selbstbestimmt. Wer das Neue willkommen heissen will, muss auch neu denken. Wolf Lotter ist Gründungsmitglied des Wirtschaftsmagazins brand eins, ein gefragter Keynotespeaker und häufig Gast und Kommentator bei diversen Rundfunkanstalten.

Time
06.10.18, 14:00 - 14:30 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Start des 'Proof of Concept' Wettbewerbs
Start des 'Proof of Concept' Wettbewerbs

Der Proof-of-Concept-Wettbewerb findet seit 2013 im Rahmen des Entrepreneurship Summit statt. Der bietet Entrepreneuren die Möglichkeit alles wesendlichen Basisannahmen ihres Entrepreneurial Designs mit über 1000 potenziellen Kunden für 24 Stunden zu testen. Sieger wird das Entrepreneurial Design, welches in dieser Zeit den meisten Umsatz erzielt. Alle Entrepreneure erhalten wertvolle Rückmeldungen vom Markt. Der Wettbewerb beginnt im Plenum mit einem kurzen Elevator-Pitch aller 10 Teilnehmer.

Time
06.10.18, 14:30 - 14:50 (CEST)
Location
Audimax
Interviews mit
Interviews mit

Harriet Kollmann Harriet hat bei der Entrepreneurship Masterclass mitgemacht. Dabei ist Ihre Idee gereift von einem "Komponentenportal für Ärzte". Ulf Oestermann (Start a Factory; Fraunhofer Institut) Bei Start-a-Factory können Unternehmen ihre neuen Hardware-Entwicklungen erproben lassen. Am Ende soll die "Gründergarage von morgen" stehen: mit High-Tech-Ausstattung und ganz auf die Bedürfnisse junger Unternehmen zugeschnitten. https://www.izm.fraunhofer.de/de/institut/wege_der_zusammenarbeit/start-a-factory.html Thomas Bachem, Gründer von sevenload und code.berlin Thomas Bachem war noch sehr jung, als er den deutschen Youtube-Konkurrenten Sevenload mit-gründete. Seine neueste Gründung heist code.berlin, private von Grund auf neu gedachte Hochschule für die digitalen Pioniere von morgen. Unsere Studiengänge vermitteln dir heute schon die Kompetenzen, die du in der Arbeitswelt der Zukunft brauchst. https://code.berlin/de/ Matthias Heimbeck (Serial Entrepreneur) Als leidenschaftlicher Serial-Entrepreneur ist Matthias Heimbeck Gründer diverser Start-ups, vornehmlich im Bereich Technology und Life Science. Er engagiert sich als Mentor für andere Gründer, hält Vorträge im Bereich Entrepreneurship und eCommerce und übt Lehrtätigkeiten an Hochschulen aus. Das Unternehmertum ist nicht nur sein Beruf, sondern seine Berufung! Dies zeigt sich u.a. an den kontinuierlichen Entwicklungen von neuen, digitalen und disruptiven Unternehmenskonzepten.

Time
06.10.18, 14:50 - 15:05 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
How one entrepreneur is digitizing the fashion industry
How one entrepreneur is digitizing the fashion industry

Time
06.10.18, 15:05 - 15:25 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Citizen Entrepreneurship Ceremony (Preisverleihung)
Prof. Günter Faltin, Dörte Roloff, Jens Tönnesmann
Citizen Entrepreneurship Ceremony (Preisverleihung)

Die 'Citizen Entrepreneurship Competion' bietet die Möglichkeiten webbasiert Wissen über konzept-kreatives Entrepreneurship zu erfangen. Neben E-Learning Einheiten können die Teilnehmer Ihre Idee und Projekte zu einem Wettbewerb einreichen. Hier steht der Learning by Challenge Ansatz im Vordergrund. Durch die Veröffentlung Ihrer Einreichungen erfahren die Teilnehmer Rückmeldungen von anderen Gründer. So sollen die Entrepreneurial Design durch dieses Sparring verbessert werden. In der finalen Phase des Wettbewerbs entscheidet eine öffentliche Abstimmung und eine Jury über die Sieger. Diese 8 Sieger werden im Rahmen des Entrepreneurship Summit geehrt.

Time
06.10.18, 15:25 - 15:50 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Interviews mit
Interviews mit

Auf der Hauptbühne führen wir kurze, unterhaltsame Interviews durch, u. a. mit:
Christian Weiß (FIREDANCER GmbH)
Ein Funke springt über - das ist der Slogan von Christian Weiß's Firma FIREDANCER. Sein grosser Traum ist es einen Ort für das Feuer zu schaffen. Denn Feuer ist sein Element und Leidenschaft. Christian wird auch in der Entrepreneurship Masterclass 2018-19 mitmachen, wo er daran arbeiten wird, seinen Traum zu verwirklichen.

Andreas Schindler (Don Limon)
Dem Obsthändler Andreas Schindler kamen die Kunden abhanden. Seitdem schafft er sich permanent neue. Mithilfe von Menschen, die das besser können als er selbst. Lesen Sie hier mehr: https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2015/pragmatismus/von-wegen-mit-zitronen-gehandelt

Robert Hellmundt (heyfair)
Die Händehygiene neu erfunden – kurzzeitig sichtbares Desinfektionsgel. Die hygienische Händedesinfektion ist die effektivste Einzelmaßnahme zur Vorbeugung von Infektionen.

Daniel Pflieger
Daniel ist ihr Spezialist für Schatzsuchen und Geocaching. 2010 gründete er die Firma Geheimpunkt. Die Idee dazu kam - wie sollte es anders sein - beim Geocachen! Das war 2008. Schnell entstand aus der Begeisterung für dieses spannende, facettenreiche Hobby der Wunsch, dieses zum Beruf zu machen.
http://www.geheimpunkt.de

Time
06.10.18, 15:50 - 16:05 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Ereignisse und Erfahrungen aus drei Jahrzehnten als Entrepreneur/ Der Unternehmer: der Mensch – entspannt: zu einer neuen Motivation
Oliver Bartels, Marcel Gasser
Ereignisse und Erfahrungen aus drei Jahrzehnten als Entrepreneur/ Der Unternehmer: der Mensch – entspannt: zu einer neuen Motivation

Der Unternehmer: der Mensch – entspannt: zu einer neuen Motivation
In der heutigen Welt kennen die Wenigsten ihre wahre Motivation und letztlich auch Passion. Viele sehnen sich nach Erfolg und Annerkennung, sehr extrern orientiert, ohne genau zu wissen, was die treibende Kraft in ihrem inneren ist. Selber habe ich viele Entrepreneurs begleitet, selber genug Startups aufgebaut. Was auffällt; die häufigsten Gründe, weshalb Founders das Glück oder die Motivation fehlt, liegen im Mensch. Das sollte auch nicht erstaunen, schliesslich ist alles im Business eine Mensch zu Mensch interaktion. Trotzdem fokussieren viele Startup-Support-Programme und Mentorship nicht auf diese wohl wichtigsten Faktoren. In meiner Präsentation zeige ich auf, wie man sein Leben simplifiziert, die Probleme und Komplexität als Mensch und Unternehmer reduziert und dabei eine ganz neue Motivation und Ruhe in sich findet.
Marcel Gasser, www.marcelgasser.com / https://www.linkedin.com/in/marcelgasser/

Time
06.10.18, 16:30 - 18:00 (CEST)
Location
Konferenzraum 3
Referenten
Modernes Digitales Marketing
Robert Heineke
Modernes Digitales Marketing

Time
06.10.18, 16:30 - 17:30 (CEST)
Location
Hörsaal A
Referenten
Entrepreneurship Masterclass 2018 – Gründer berichten
Harriet Kollmann, Florian Komm, Dominik Spitz, Susanne Weigert, Eustach von Wulffen
Entrepreneurship Masterclass 2018 – Gründer berichten

Wie kann die Entrepreneurship Masterclass der Stiftung Entrepreneurship Gründern helfen aus einer ersten Idee ein ausgereiftes Konzept entstehen zu lasse? Alumni und Teilnehmer des aktuellen Jahrgangs berichten von Ihren Erfahrungen mit der Masterclass. Die Impulsgruppe wird von Florian Komm geleitet.

Time
06.10.18, 16:30 - 17:30 (CEST)
Location
Konferenzraum 2
Referenten
Digitalisierung als Komponente - erfolgreich mit digitalen Produkten
Matthias Heimbeck
Digitalisierung als Komponente - erfolgreich mit digitalen Produkten

Die Digitalisierung bietet schier unendliche Möglichkeiten Herausforderung unserer Umwelt anzupacken, Kosten extrem zu reduzieren, die Zielgruppen an allen Ecken der Welt kostengünstig zu erreichen und ganz neue Möglichkeiten zu erschließen.

Allerdings hat jeder Gründer, der eine digitale Anwendung plant die Herausforderung neben dem Entrepreneurial Design auch gleichzeitig ein eigenes IT-Produkt zu entwickeln. Ohne klares Konzept sind die Chancen daher doppelt so hoch, sich als Gründer in der Komplexität zu verirren. Die Digitalisierung als Komponente zu Begreifen ermöglicht sich wieder auf die Chancen zu konzentrieren.

Serial-Entrepreneur Matthias Heimbeck geht anhand von vielen witzigen und spannenden Beispielen auf folgende Fragen ein:
Welche Eigenschaften, Chancen und Herausforderungen stellt die Digitalisierung für Entrepreneure? Wie beherrsche ich das Zusammenspiel von Konzept-Entwicklung und Produkt-Entwicklung und vermeide mich zu verzetteln? Wie setze ich mich langfristig auch ohne Forschungszentrum vom Wettbewerb ab? Wie entscheide ich, was von allen Möglichkeiten ins Produkt einfließt und was nicht? Wie kann ich digitale Produkte als Komponenten verwenden?

In Begleitung von 6 digitalen Unternehmen aus IT, Fashion, Genetic und Health:
Anja und Michael Geretschläger (FERAGEN),
Günther Matzinger (Windhund),
Norbert Piszter (EDITIONET),
Voker Amann (Carsharing),
Lukas Wagner (Starball),
Romy Sigl (CoWorking Salzburg)

Time
06.10.18, 16:30 - 19:00 (CEST)
Location
Hörsaal B
Referenten
Gründer berichten: Lean Entrepreneurship. Werkstattbericht zum Gründen mit Komponenten
Romy Campe, Rafael Kugel
Gründer berichten: Lean Entrepreneurship. Werkstattbericht zum Gründen mit Komponenten

Rafael Kugel, erfolgreicher Serial Entrepreneur, zeigt in dieser Veranstaltung anhand lebendiger, selbst erlebter Beispiele, wie das "Gründen mit Komponenten" in der Praxis funktioniert. Bei seinen Gründungen hat Rafael Kugel alle Bereiche, die für das Funktionieren des Unternehmens und die Umsetzung des Geschäftsmodells nötig sind, an professionelle Dienstleister delegiert.
Unterstützt wird Rafael Kugel von Romy Campe, Projektleiterin des Komponentenportals.

Time
06.10.18, 16:30 - 17:30 (CEST)
Location
Hörsaal C
Referenten
Der Entrepreneur als Künstler: Der kreative Impuls - wieviel Beuys steckt in uns allen?
Thomas Fuhlrott
Der Entrepreneur als Künstler: Der kreative Impuls - wieviel Beuys steckt in uns allen?

Jede Unternehmensgründung beruht auf einer Idee, dem kreativen Impuls der zur Gründung führt. Der Workshop zeigt auf, welche Faktoren Kreativität behindern oder befördern. Was ist Kreativität und wie wirken Erziehung, Schule, Studium bei deren Entwicklung? Welchen Stellenwert besitzt Kreativität und kann man ihr auf die Sprünge helfen. Der Diskurs führt von der Ausgangsstellung, was ist eigentlich Kreativität, über die Praxis der Unternehmensgründung hin zu der Frage: Welche Rolle spielt Kreativität in meinem Leben?

Time
06.10.18, 16:30 - 17:30 (CEST)
Location
Senatssaal
Referenten
Vom Businessplan zum Start-up Cockpit, um bessere Geschäftsmodelle zu finden
Sven Ripsas
Vom Businessplan zum Start-up Cockpit, um bessere Geschäftsmodelle zu finden

Als Entrepreneur gilt es, aus Ideen erfolgreiche Geschäftsmodelle (Entrepreneurial Designs) zu entwickeln. Aber gerade zu Beginn des Prozesses gibt es mehr unbestätigte Annahmen als Fakten, auf die man eine Planung aufbauen kann. Die aus der klassischen BWL bekannten Controllingtools haben sich als zu sperrig heraus gestellt. Wie können Gründer Schritt für Schritt (agil) ihr Geschäftsmodell entwicklen, so dass sie Marktforschung, Finanzierung und Controlling miteinander verbinden? Welche Zahlen geben Hinweise darauf, dass ich mich in die richtige Richtung entwickle?

Time
06.10.18, 16:30 - 17:30 (CEST)
Location
Audimax
Referenten
Design Thinking Dash
Galina Emelina, Prof. Steven Ney
Design Thinking Dash

Dr. Steven Ney, Professor für Social Entrepreneurship und Fellow bei der HPI School of Design Thinking, und Galina Emelina, Innovationscoach und Co-Founder von Yoga Thinking e.V., zeigen, wie die Design Thinking Methode für Deine Gründungsidee genutzt werden kann. Die Teilnehmer lernen anhand von Übungen, Ideen fassbar zu machen und diese zu testen. Die Arbeitsweisen und Methoden des Design Thinking verhelfen uns zu innovativen Lösungen für komplexe Probleme in der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Der Workshop beim Entrepreneurship Summit zielt darauf ab, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in einem Tag einen fundierten Einblick in die Methoden und Arbeitsweisen des Design Thinkings. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf dem Erleben und Ausprobieren der Methoden und Arbeitsweisen des Design Thinkings. In einem speziell für diese Veranstaltung konzipierten Kurzformat, wird es den TeilnehmerInnen anhand einer konkreten Problem – und Fragestellung ermöglicht, die Kernelemente des Design Thinkings– die Arbeit in kleinen, transdiziplinären Teams, das Gestalten von Innovationsräumen, sowie das Anwenden eines nutzerorientierten Gestaltungsprozesses – zu erleben. Die transdisziplinären Kleinteams von rund fünf Teilnehmern werden von Design Thinking Coaches begleitet, die die Teams während des innovativen Gestaltungsprozesses methodisch unterstützen. Diese Erlebnisse – und die daraus zu schließenden Erkenntnisse — werden sowohl in den Kleingruppen als auch im Plenum reflektiert. Um die Arbeitsweisen und Methoden des Design Thinkings zu erleben und, was noch viel wichtiger ist, dabei Spaß zu haben, sind keine Vorkenntnisse oder Vorbereitungen notwendig. Teilnehmer sollten am besten Neugier und gute Laune mitbringen. Allerdings, um einen ganzheitlichen Eindruck der Methode zu bekommen, ist es wichtig, den gesamten Design Thinking Prozess zu durchlaufen. Das bedeutet, daß der Tag zeitlich streng getaktet sein wird. Pünktliches Erscheinen zum Beginn sowie nach allen Pausen ist daher besonders wichtig. Weitere Informationen zu Dr. Steven Ney erhalten Sie hier: https://hpi.de/school-of-design-thinking/hpi-d-school/coaches/prof-dr-steven-ney.html Weitere Informationen zu Galina Emelina erhalten Sie hier: https://www.yoga-thinking.com

Time
06.10.18, 16:30 - 19:00 (CEST)
Location
Galerie
Referenten
Geschäftsmodelle, die die Welt verbessern – Gründer berichten, wie. Gründen mit Komponenten.
Youssef Kasdarli, Kirsten Kohlhaw, Matthias Kohlmayer
Geschäftsmodelle, die die Welt verbessern – Gründer berichten, wie. Gründen mit Komponenten.

Die Entrepreneure Matthias Kohlmayer (Gründer der Problemlösungsplattform Sonapse) und Youssef Kasdarli (Gründer von UrbanKnowmad, Re:Inventing School ) führen ein in die Welt ihrer Ideenkinder. Sie berichten in der Introduction, wie sie aus ihrer Idee ihr Geschäftsmodell entwickeln, was sie antreibt – und wo sie heute stehen. In einer von Coach und Mentor Kirsten Kohlhaw moderierten Gesprächsrunde streifen die sympathischen Macher zentrale Mindset- und geschäftsmodell-spezifische Fragen. Sie verraten Tipps und Tricks, erzählen von Challenges und wie sie die Komponenten-Logik für sich einsetzen. Anschließend gehen die Impulse auf in einer offenen Gesprächsrunde mit allen Anwesenden. Die Impulsgruppen-Hosts freuen sich auf viele neugierige Weltverbesserer.

Time
06.10.18, 18:00 - 19:00 (CEST)
Location
Hörsaal A
Referenten
Impulsgruppe "Aus Forschungsprojekten heraus gründen: Von Innovationen zu tragfähigen Geschäftsmodellen" - Wagen wir den Sprung? Drei Beispiele aus der Pendelzone im Gründungsgrid
Dr. Nils Faltin, Prof. Dr. Christian Köhler
Impulsgruppe "Aus Forschungsprojekten heraus gründen: Von Innovationen zu tragfähigen Geschäftsmodellen" - Wagen wir den Sprung? Drei Beispiele aus der Pendelzone im Gründungsgrid

In Forschungsprojekten entstehen neue und interessante Erkenntnisse, Techniken und Prototypen. Aber wie kann der Transfer in innovative Produkte und Dienstleistungen gelingen? Wann ist eine Ausgründung ratsam? Was lässt sich in einem bestehenden Unternehmen als neuer Geschäftszweig etablieren? Forscher, Gründer und Intrapreneure geben hier Einblick in ihr Vorgehen und ihre Erfahrungen.

Time
06.10.18, 18:00 - 19:00 (CEST)
Location
Hörsaal D
Referenten
Startup and start international
Aemal Sayer, Prof. Dr. Harald von Korflesch
Startup and start international

Together with Aemal Sayer from ReactGeeks.com, we will shed light on the principle idea as well as possibilities of international entrepreneurship. After a short introduction of internationalisation and international entrepreneurship, Aemal will present his really international entrepreneurial biography. The last part will be a discussion (Q&A) with the audience.

Time
06.10.18, 18:00 - 19:00 (CEST)
Location
Hörsaal C
Referenten
Show, don’t tell! Rapid Prototyping
Simone Ramelsberger, Anna Renner
Show, don’t tell! Rapid Prototyping

Begeistert euer Publikum für eure Ideen – mit haptischen Prototypen! Im Workshop „Show, don’t tell!“ zeigen wir euch, mit welchen Elementen ihr euer Publikum von eurer (Geschäfts-) Idee begeistern und überzeugen könnt. Außerdem erfahrt ihr, wie die Methode euch zu einem gemeinsamen Verständnis im Team verhilft, und in welchen Situationen ihr direkt im Anschluss mit Prototypen starten könnt. An der UnternehmerTUM – dem Zentrum für Innovation und Gründung and der TU München – entstehen jedes Jahr mehr als 50 wachstumsstarke neue Technologieunternehmen. Bei allen stand am Anfang ein einfacher Prototyp. Unser Ziel bei UnternehmerTUM Trainings ist es, Menschen zu unternehmerischem Denken und Handeln zu inspirieren und zu befähigen. In unseren Trainings geht es um „Learning with Action“, und so wird es auch in diesem Workshop sein. Nehmt es in die eigene Hand! Wir freuen uns auf euch.

Time
06.10.18, 18:00 - 19:00 (CEST)
Location
Konferenzraum 2
Referenten
Wir coachen uns
Oliver Bartels
Wir coachen uns

Business wird aus Ideen gemacht und simplifiziert sowie auf den Kern
reduziert, ist der Weg meist klar. Die Teilnehmer und ich helfen Dir mit
einer frischen Sichtweise auf Dein Vorhaben, um neue Inspiration und
Horizonte zu entdecken und diese im besten Fall durch unser Netzwerk zu
erschließen.
All you need to do - show up with your idea and share your knowledge.

Time
06.10.18, 18:00 - 19:00 (CEST)
Location
Konferenzraum 3
Referenten
Logistik als Komponente
Friederike Feil, Thomas Fuhlrott, Rafael Kugel, Ulrich Schneider
Logistik als Komponente

Bei Gründungen, die mit physischen Gütern zu tun haben und transportiert werden müssen (z.B. Versandhandel), ist es sinnvoll, diese Aufgaben an professionelle Dienstleister auszulagern. In dieser Veranstaltungen schildert Rafael Kugel, der Gründer von Havelwasser.com und Autor des Buches "Lean Entrepreneurship - Einfach Gründen!" seine Erfahrungen mit der Auslagerung von Logistikprozessen als Gründer. Ulrich Schneider, Geschäftsführer eines auf solche Logistikprozesse spezialisierten Unternehmens, schildert mögliche Lösungsansätze. Die unterschiedlichen Wege und die Vor- und Nachteile der jeweiligen Lösungen werden diskutiert. Romy Campe vom Komponentenportal (www.komponentenportal.de) zeigt Lösungen, wie logistische Aufgaben einfach an Dienstleister abgegeben werden können.

Time
06.10.18, 18:00 - 19:00 (CEST)
Location
Senatssaal
Referenten

 

 

Rosa: Keynotes
Sämtliche Keynotes finden im Audimax statt und werden aufgezeichnet.

Hellblau: Workshops
Für die Workshops besteht keine Anmeldepflicht. Workshops dauern in der Regel 60 Minuten.

Grün: Impulsgruppen
Für Impulsgruppen besteht keine Anmeldepflicht. Sie dauern in der Regel 60 Minuten.

Gelb: Sonderformate 
Sonderformate finden ebenfalls im Audimax statt

Hellrosa: Open Space
Fomate, die teilweise während den anderen Veranstaltungen oder in den Pausen im Foyer stattfinden