Thomas Bachem

Serial Entrepreneur mit wertvollen Tipps zur erfolgreichen Gründung

Wenn Thomas „Tom“ Bachem von seinen Unternehmungen erzählt, hört man ihm gerne zu. Der Mann weiß wovon er spricht. Das kommt nicht von ungefähr: Tom versteht sowohl von Unternehmensgründung als auch vom Programmieren eine ganze Menge. Im jungen Alter von 13 Jahren brachte der Autodidakt sich das Codieren selbst bei. Das unternehmerische Wissen erlernte er während seines BWL-Studiums in Köln.

Eigentlich hätte die Wahl seines Studiums auch auf Informatik fallen können. Das Studienangebot war zu diesem Zeitpunkt jedoch sehr Mathe lastig und theoretisch. Und eins war es leider nicht: innovativ! Diese Situation sollte später zu einer Idee führen, die eine große Veränderung für Thomas Bachem bedeutete.

„Ich habe jung begonnen.“

Schon während seines Studiums im Jahr 2005 gründete Tom das Videoportal sevenload, dass er einige Jahre später an den Medienkonzern „Hubert Burda Media“ verkaufte. Im Herbst 2012 ruft Thomas Bachem gemeinsam mit anderen Internet-Unternehmern den Bundesverband Deutsche Startups als politisches Sprachrohr der Startups in Deutschland ins Leben. Es folgen weitere Gründungen, insgesamt 8.

Wenn man ihn fragt wie er Unternehmen gründet, die auch Jahre später bestehen und erfolgreich sind, ist Thomas Bachem bescheiden: „Ich habe jung begonnen, gehe an meine Projekte immer mit viel Energie und Leidenschaft. Das liegt natürlich daran, dass ich nur Projekte mache, die mir wirklich Spaß bringen und die mich begeistern“. In Toms Denkprozessen vor jeder Gründung gibt es eine Phase der Überlegung, welchen Einfluss seine Idee auf ihn aber auch auf sein Umfeld haben könnte. Dadurch entwickelt sich schon vor der Gründung eine starke Vision mit Prinzipien und Grenzen.

Eine starke Vision um Menschen von seinem Produkt zu überzeugen

So fällt es Tom leicht, andere Menschen von seiner Vision zu überzeugen und mitzureißen. Seine Mitarbeiter verstehen, wohin die Reise führen soll. „Meine Mitarbeiter handeln immer sehr proaktiv, unternehmerisch und eigenverantwortlich“. Als den typischen herum delegierenden Manager würde sich Tom aber nie bezeichnen. Eher ist er der „kreative Chaot“, der ein Team und Mitgründer braucht, die die Strukturen aufrechterhalten. Gründen mit Komponenten sozusagen.

Genau mit diesen Werten ist nun auch sein letztes Projekt entstanden, die CODE University. Sie ist eine „private von Grund auf neu gedachte Hochschule für die digitalen Pioniere von morgen“.

Die Idee trug er 10 Jahre mit sich herum

Eine Hochschule gründet sich natürlich nicht über Nacht. Die Idee trägt Tom schon seit seiner Suche nach dem richtigen Studienfach mit sich herum. Er ist in seinem Umfeld offen mit der Idee umgegangen, hat davon immer viel gesprochen.

„Ich habe darüber immer schon viel erzählt, war auf vielen Konferenzen und hab‘ immer gesagt: `Irgendwann will ich mal ‘ne Tech-Uni gründen, die alles richtig macht!` Und das war sehr gut, weil dadurch viele Leute in meinem Umfeld wirklich mitgedacht haben und mir über die Jahre immer neue Impulse mitgegeben und neue Personen vorgestellt haben.“

Daraus bildete sich dann ein stabiles Netzwerk. Gegründet hat Tom auch dieses Mal nicht alleine, sondern mit Manuel Dolderer, jetziger Hochschulpräsident, und Jonathan Rüth, der sich um das Operative kümmert. Das Team prägt eine klare Aufgabenverteilung. Somit ist Thomas Bachem, mit seinen heutigen 33 Jahren, jüngster Hochschulkanzler Deutschlands an der Hochschule, an welcher er damals gerne selbst studiert hätte.

Du hast das Labor für Entrepreneurship mit Prof. Günter Faltin und Thomas Bachem verpasst? Kein Problem.
Hör Dir hier entspannt den Podcast zum Workshop an:

Dieser Inhalt muss von player.pippa.io geladen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Da­ten­schutz­er­klärung.
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnBpcHBhLmlvLzViODQwZGYwZDAwZTBhYTYwNTY0NTU2YS9lcGlzb2Rlcy9sYWJvci1mdXItZW50cmVwcmVuZXVyc2hpcC1wcm9mLWd1bnRlci1mYWx0aW4tdGhvbWFzLWJhY2hlbT90aGVtZT1kZWZhdWx0JmFtcDtjb3Zlcj0xJmFtcDtsYXRlc3Q9MSIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMTEwcHgiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4=

Bilder: © Thomas Bachem – thomasbachem.com

Der Beitrag basiert auf dem Interview mit Prof. Günter Faltin und Thomas Bachem, die auf dem Masterclass Event vom 22. November 2018 wertvolle Anregungen, Geschichten und Tipps mit den Teilnehmern teilten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.