Sehen und hören Sie hier noch einmal die Keynote „Unfuck the Economy“ von Waldemar Zeiler beim Entrepreneurship Summit 2018 in Berlin.

Dieser Inhalt muss von www.youtube-nocookie.com geladen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Da­ten­schutz­er­klärung.
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzBlRlNSa0d1RGdFIiB3aWR0aD0iNjYwIiBoZWlnaHQ9IjQxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Waldemar Zeiler ist jung, dynamisch und selbstironisch. Und genau so inszeniert er auch, gemeinsam mit seinem Partner Philip Siefer, sein 2015 gegründetes Start-up einhorn. Mittlerweile sind die Marketingaktionen in der Start-up Szene bekannt und gefürchtet, denn nicht jeder versteht den einhorn Humor, wie Zeiler selbst mehrfach feststellen musste. Ebenso kreativ wie das Marketing ist auch die Ökonomie innerhalb des Unternehmens organisiert. Die einhorn Mitarbeiter können sich zum Beispiel so viel Urlaub nehmen wie sie möchten, nach Absprache im Team natürlich, oder auch (früher) gehen, wenn alle Aufgaben erledigt sind, anstatt 3 Stunden sinnlos vor dem PC Zeit abzusitzen. Kapitalismus geht eben auch anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.