Über Mich

Daniel Berkmann, Jahrgang 1989, gründete im Alter von 19 Jahren, während des Studiums, seine erste Agentur für Grafik und Film. Sechs Jahre später entschied sich Daniel, sein Lebens- und Geschäftsmodell grundlegend umzustellen und sich aus dem Agenturleben zu verabschieden.

Durch die jahrelange Tätigkeit als Dozent an unterschiedlichen Bildungseinrichtungen entwickelte er zunehmend eine Leidenschaft für die Weitergabe von Wissen. Mit seinen Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg gründete er einige Video-Startup-Projekte.

Nach dem Ausstieg aus der eigenen mehrköpfigen Filmproduktionsagentur erledigt Daniel seine Arbeit mittlerweile fast zu 100% zeitlich und örtlich unabhängig. Seinen Lebensmittelpunkt hat er ins Château d’Orion in Süd-Westfrankreich (nahe der Antlantikküste und dem Surferparadies Biarritz) verlegt. Sein Arbeitsplatz ist manchmal am Bodensee, mal in Berlin, Hamburg, München, Cuxhaven, Chiang Mai, Aarhus, Orion . Möglich machen dies die Coworking Lounges der „Design Offices“ aber auch etliche weitere Coworking Spaces weltweit. Essentiell für die zeitliche und örtliche Unabhängigkeit ist allerdings Daniels Marktplatzdenken, da er seine Einkommensströme unabhängig voneinander auf mehrere verschiedene Online-Plattformen verteilt hat.
In den letzten Jahren baute er einen Vertrieb von Stockfotos, -videos und -grafiken bei der Bildagentur Fotolia auf, über den er mittlerweile über 35.000 digitale Produkte verkauft. Parallel gründete er www.betterrandom.de und www.videokomponente.de. Hierfür erstellt er Themes/Templates, um die immensen Produktionskosten von hochwertigen Videos drastisch zu senken. Seit 2016 kommen zu seinen Onlineaktivitäten noch Amazon FBA und Udemy dazu.
Daniels Vision ist es so vielen Menschen wie möglich von dieser neuen Arbeits- und Lebensform zu berichten und ihnen den Einstieg hierzu zu erleichtern. Denn wer möchte nicht überall auf der Welt leben und arbeiten und das süße Leben genießen.

Daniel ist ebenfalls ein Workflow-Fanatiker und liebt es Prozesse zu automatisieren. Daher optimiert er aktuell all seine Arbeitsprozesse, um nachhaltig ein autonomes Unternehmen zu kreieren, das sich größtenteils selbst führt.
Da dies größtenteils schon funktioniert schnappt er sich an einem windigen Tag gerne sein Surfbrett und genießt die Wellen des Atlantiks.