Magnus Prinz zu Wied ist Rechtsanwalt, Geschäftsführer und Mitgründer der Initiative Stiftung Gründerrepublik gGmbH, einer gemeinnützigen Organisation im Bereich entrepreneurial education. Ziel der Initiative ist die nachhaltige Etablierung einer Gründerkultur in Deutschland durch verstärkte Ausbildung und Vernetzung junger Menschen zwischen 16-22 Jahren. Communities von Gründungsinteressierten werden in einem Zeitraum von 3 Monaten kostenfrei schul- oder universitätsbegleitend von jungen Gründern gecoacht und motiviert. Schwerpunkte des Programms sind Entrepreneurship, Persönlichkeits- und Ideenfindung sowie Grundkompetenzen zur Umsetzung von Ideen. Gründerrepublik ist damit im Vorfeld der klassischen Gründerförderung tätig und versteht sich als Kandidatenmacher für eine weitere Förderung der Ideen. Ein weiteres Anliegen von Gründerrepublik ist die bundesweite Verzahnung verschiedener Gründerinitiativen durch Vermittlung unserer Alumni.