Rucksackspende, das sind vier Männer und eine Frau, die einen solarbetriebenen medizinischen Rucksack entwickeln, der Operationsbesteck reinigt, desinfiziert und sterilisiert. Er ist speziell für den Einsatz in ländlichen Entwicklungsregionen konzipiert und wurde durch das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert. Für die Erfindung erhielten die Gründer eine Vielzahl von Auszeichnungen. Mehr Informationen über Rucksackspende findet ihr hier und über seine Funktion hier.

Martin ist der Wirtschaftswissenschaftler unter den drei Gründern. Er joggt morgens gerne zur Arbeit, um sich dann vor allem um die strategische Planung, Finanzierungsfragen und das Netzwerk zu kümmern. Ihm sind Unternehmer- und Gründertum sozusagen in die Wiege gelegt, immerhin hat er sein erstes Unternehmen bereits 2006 gegründet um sich sein Studium zu finanzieren.