Gunnar Spellmeyer  ist seit 2000 ordentlicher Professor für Industrial Design Entwurf und Entwurfspräsentation an der Hochschule Hannover. 2001 erhielt er die Ehrenprofessur der Universität Hefei, China. 2010 initiierte Gunnar Spellmeyer das spellmeyer design ntwrk, in dem er mit jungen wie auch erfahrenen Kreativen an – sagen wir – „Verbesserungen“ arbeitet.

Der gebürtige Osnabrücker entwirft Konsum- und Investitionsgüter, entwickelt Erscheinungsbilder und Ausstellungen oder strategische Neupositionierungen für sehr unterschiedliche Auftraggeber. Vor allem interessiert ihn der partizipative Entwicklungsprozess, der sämtliche Entwickler und Entscheider, vor allem aber die Nutzer in den Innovationsprozess integriert.

Seine Arbeiten finden sich in Sammlungen zahlreicher Museen, viele Arbeiten wurden ausgezeichnet, manche millionenfach verkauft.

Seit November 2014 ist Gunnar Spellmeyer Leiter des Entrepreneurship-Centers der Hochschule Hannover: Nexster, welches er seit 2010 über die Thematik des Co-Creation, der Kreativgründung und den Aspekten des „personalen Leadership“ entwickelte.

Zusammen mit Dörte Roloff und Mario Leupold entwickelte Gunnar Spellmeyer das Format der Prototypenparty, wo aus Ideen Innovationen werden können, wo Erfinder Tester kennenlernen oder Investoren und Alltagsexperten zusammenkommen. Die Prototypenparty wurde 2015 mit dem Innovationsfonds der Stadt Hannover ausgezeichnet.

Zusammen mit 6 int. Kollegen, u.a. auch mit Fenny de Boer, entwickelte er ein Internationales Entrepreneurship Programm namens ›face‹, das 2015 den 1. Preis des „Innovation and Entrepreneurship Teaching Excellence Award“ erhielt.

Follow Spellmeyer

on Facebook: https://www.facebook.com/gunnar.spellmeyer

on twitter: @__spellmeyer

on LinkedIn: de.linkedin.com/in/spellmeyer