Professor Dr. Michael Braungart ist Geschäftführer von EPEA Internationale Umweltforschung GmbH in Hamburg. Er ist Mitbegründer und wissenschaftlicher Leiter von McDonough Braungart Design Chemistry (MBDC) in Charlottesville, Virginia (USA) und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts (HUI). Gemeinsam mit dem amerikanischen Architekten William McDonough hat er das Cradle to Cradle ® -Konzept entwickelt.

Braungart studierte Chemie und Verfahrenstechnik unter anderem in Konstanz und Darmstadt. In den 80er Jahren engagierte er sich bei der Umweltorganisation Greenpeace und baute dort ab 1982 den Bereich Chemie mit auf. 1985 übernahm er die Leitung der Abteilung und promovierte im gleichen Jahr an der Universität Hannover im Fachbereich Chemie. EPEA gründete er 1987. Seitdem ist er mit der Forschung und Beratung für öko-effektive Produkte befasst.

Er leitet den Cradle to Cradle Lehrstuhl für Innovation und Qualität an der Rotterdam School of Management der Erasmus Universität (RSM) und ist Professor an der Leuphana Universität Lüneburg und an der TU Delft. Im Rahmen der Exzellenzinitiative ist er Ehrenprofessor der TU München.

Abstrakt – Prof. Michael Braungart

Energie sparen, enthaltsam sein, die Produktionsprozesse effizienter und weniger schädlich gestalten – für Prof. Dr. Michael Braungart klingen diese Prinzipien von Nachhaltigkeit, wie wir sie heute verstehen, nicht besonders attraktiv und bringen uns nicht zum Ziel. Sein Konzept ist ein anderes: Er möchte Produkte und Produktionsprozesse so entwickeln, dass Verschwendung kein Problem mehr ist. Sie sollen für Mensch und Natur komplett unschädlich sein. Mehr noch: Der Mensch soll mit dem was er tut nützlich sein. Produkte sollen in Stoffkreisläufen so funktionieren, dass es nur noch nützliche Rohstoffe gibt, die er Nährstoffe nennt. Das Cradle to Cradle®-Designkonzept („Von der Wiege bis zur Wiege“) bereitet den Weg zu einem neuen Wirtschaftssystem, in dem Innovation, Positivität, Qualität und Kreativität zentral stehen. Dass das funktionieren kann, zeigen weltweit mehrere hundert Produkte, die nach diesem Prinzip entwickelt worden sind.

Weitere Informationen und laufend aktualisierte Veranstaltungen unter www.epea.com und www.braungart.com