Rainer Höll ist stellvertretender Geschäftsführer von Ashoka Deutschland. Er berät dort Social Entrepreneurs zu Wachstumsstrategien, Finanzierungsmöglichkeiten und Wirkungsmessung. Bis 2008 war er Projektleiter bei der Robert Bosch Stiftung, wo er zu den Themen „Alter, Gesundheit, Wissenschaft und Nachhaltigkeit“ arbeitete. 1998 gründete er die Initiative „Alumni at School“ für den Aufbau von Alumni-Netzwerken an deutschen Schulen, um die Studien- und Berufsberatung zu verbessern. Rainer Hölle studierte Philosophie und Neuere Deutsche Literatur in Tübingen, Berlin und London sowie „Public Administration” an der Harvard Kennedy School of Government.