In der Gründerszene gibt es viele verschiedene Ansätze und Theorien, wie man am Besten und Erfolgreichsten gründet. Die „Theory U“ von dem deutschen MIT-Forscher Otto Scharmer stellt dabei eine interessante und zeitgemäße Führungsmethode da, die nicht nur nötige Führungsinstrumente bereitstellt sondern auch den Erfordernissen von Nachhaltigkeit und globaler Verantwortung nachkommt.

Der Kerngedanke der „Theory U“ besagt, dass wie sich eine Situation entwickelt davon abhängig ist, wie man an sie herangeht, d.h. von der eigenen Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Bevor man also überhaupt an eine Gründung denken kann, gilt es Potentiale und Zukunftschancen zu erkennen und aktuelle Aufgaben oder Probleme zu erschließen. Scharmer nennt diese Fertigkeit zur Entwicklung, als Organisation oder Gruppe sowohl als Einzelner, „Presencing“. Das Vorherahnen ist also der Kerngedanke der „Theory U“.

Theory U – Dreistufiger Prozess

Observe | Beobachten

Retreat & Reflect | Rückzug & Nachdenken

Act in an instant prototype | Prototyp sofort bauen

Schritt 1 „Observe“ bedeutet im Grunde nur seine Umwelt, das System in dem man lebt aus unterschiedlichen Perspektiven zu beobachten. Schließlich gibt es viele Standpunkte, Perspektiven und Blickwinkel aus denen man auf ein Problem oder eine Lebenssituation schauen kann. Die Beobachtung schult und fördert die innere Kreativität. Sie weckt sie quasi auf. Der zweite Schritt „Retreat & Reflect“ bedeutet aus den gewonnen Beobachtungen nun ein Fazit zu formen. Man lässt das innere Wissen entstehen, man verwandelt seine Beobachtungen und Erfahrung in Wissen und tritt mit der eigenen Intuition wieder in Verbindung. Im letzten Schritt „Act in an instant prototype“ widmet man sich der Verwirklichung einer Idee indem man einen Prototyp baut. Erst wenn die Idee Gestalt angenommen hat, kann man Feedback von außen einholen und weiter daran tüfteln. Zwischen diesen drei Hauptschritten gibt es natürlich noch weitere kleinere Stationen, die man während des Prozesses der „Theory U“ durchläuft.

Der Ursprung für Kreativität, Produktivität und letztendlich Erfolg ist demnach die eigene, innere Quelle. Und diese Quelle gilt es anzuzapfen, zu hinterfragen und zu reflektieren. „Open Mind“, „Open Heart“ und „Open Will“ bilden die Grundpfeiler, um sein inneres Potential freizuschalten und auszuschöpfen.

Gemeinsam gründet es sich leichter

Am Samstag, den 05.01.2019, fand im Rahmen der Entrepreneurship Masterclass 2018/19 ein Workshop zu Otto Scharmers „Theory U“ in Berlin statt. Nach einer kleinen Einführung in die „Theory U“ starteten die Teilnehmer mit der Praxis. Dazu wurden zunächst 16 Fragen gestellt, die jeder Teilnehmer privat und nur für sich auf einem Blatt Papier beantwortete. Anschließend schrieb jeder Teilnehmer ein Talent und einen Grund auf warum dieses Talent nicht genutzt wird oder werden kann, faltete das Blatt und tauschte es mit den anderen Teilnehmern solange bis jeder definitiv ein neues Blatt hat. Der neue Besitzer des Blattes musste nun die Frage so beantworten, das sie dem eigentlich Verfasser hilft. Insgesamt tauschten die Teilnehmer 4 Mal ihr Blatt innerhalb der Workshop Gruppe bis jeder sein ursprüngliches Blatt wieder zurück bekam. Ein weiterer wichtiger Aspekt der „Theory U“ ist der „Cycle of Seven“. Das bedeutet es finden sich 7 Menschen zusammen, die in der Gruppe ihre Gründungsidee bereden, diskutieren und sich gegenseitig inspirieren, motivieren und vorantreiben. Sparringspartner sind grundsetzlich unerlässlich in der Gründungsphase. Sie sind ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil jeder Gründer Biographie. Es muss natürlich kein Gruppe aus 7 Leuten sein, es funktioniert auch mit wenigeren. Hauptsache die Gruppe wird nicht zu groß.

Otto Scharmer erklärt die „Theory U“ hier kurz und knackig: 

Dieser Inhalt muss von www.youtube-nocookie.com geladen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Da­ten­schutz­er­klärung.
PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1puY1ZqOThyT3ZjIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

www.presencing.org | www.ottoscharmer.com/theoryu

Dr. Claus Otto Scharmer forscht, lehrt und arbeitet am Massachusetts Institute of Technology (MIT) im amerikanischen Cambridge.

Probier die „Theory U“ einfach mal aus und fang mit den 16 Fragen an. Nimm dir ein Blatt Papier, vielleicht noch ein paar Freunde, Bekannte oder Wegbegleiter, beantwortet gemeinsam die Fragen, tauscht euch aus und widmet euch einem Problem. Nehmt es auseinander und betrachtet es von verschiedenen Blickwinkeln. Vielleicht gründest Du auch direkt deinen eigenen „Cycle of Seven“ oder „Cycle of Three or Five“ und gemeinsam weckt ihr eure innere Kreativität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.